Fructosemalabsorption, Fructoseintoleranz

Leiden Sie häufig unter Völlegefühl, Blähungen, Durchfall oder Winden?

Komplett auf Fruchtzucker zu verzichten wäre völlig falsch. Auch Sie können weiterhin Obst genießen. Auf Auswahl und Menge kommt es an.

Wenn Menschen kein Obst und nur wenig Gemüse vertragen, liegt dies häufig daran, dass ihr Körper nicht in der Lage ist, den Fruchtzucker (Fructose), der in Obst und Gemüse und als Zusatzstoff in vielen Fertigprodukten enthalten ist, aufzunehmen. Dieser verbleibt im Darm und wird von Bakterien zu Gasen und Säuren verstoffwechselt, die wiederum die Symptome wie Blähungen/Blähbauch, Völlegefühl, Durchfall u. a. mehr verursachen. Diese Beschwerden weisen auf eine stark gestörte Darmflora hin.

Wenn Sie davon betroffen sind, kann es sein, dass Sie es sehr bedauern, weil Sie Obst und Gemüse gern mögen oder zumindest wegen der Vitamine und anderer gesunder Inhaltstoffe für einen wichtigen Bestandteil Ihres Speiseplanes halten. Und das ist auch richtig. Auch Sie können weiterhin Obst essen. Auf  Auswahl und Menge kommt es an.

Nicht verwechselt werden darf diese Erkrankung mit der angeborenen, schweren Stoffwechselstörung „hereditäre Fructoseintoleranz“. Ob Sie an einer Fructosemalabsorption leiden, kann beim Arzt durch einen Atmungstest festgestellt werden. Die Unverträglichkeit kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein und deshalb bei dem einen fructosereichen Lebensmittel keine bzw. wenig Beschwerden hervorrufen und bei einem anderen wieder sehr starke Symptome zeigen.

Gerne kläre ich Sie über die Hintergründe der Erkrankung auf und berate Sie gerne bei der Nahrungsauswahl und –zubereitung, damit Sie in Zukunft auch Früchte ohne Beschwerden genießen können. Möchten Sie eine Ernährungsberatung, die von Ihrer Krankenkasse bezuschusst wird, benötigen Sie nur eine Ernährungsberatungsverordnung Ihres Arztes. Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie einen Beratungstermin, dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0521/173270 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie einen Beratungstermin, dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0521/173270
oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.