Verdacht auf Milcheiweißallergie?

Diese Tabelle kann Ihnen helfen, Ihren Verdacht auf eine Milcheiweißallergie zu bestätigen oder auszuschließen. Wichtig dabei zu wissen ist, dass es zwei verschiedene Milcheiweiß-fraktionen gibt, die eine Allergie auslösen können. Auf welche Fraktion Sie allergisch reagieren lässt sich aber nur durch einen Allergietest beim Allergologen bestimmen.

wird vertragen
wird nicht vertragen
Symptome
wahrscheinliche Diagnose
Hartkäse
Scharfkäse
Ziegenkäse
H-Milch eventuell
Sauermilch, Buttermilch
Joghurt
Molke
Frischmilch, Rohmilch
vorwiegend Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen
Nesselsucht

Milcheiweißallergie

(Sensibilisierung auf Molkeneiweiß)

Butter
Sahne in kleinen Mengen
alle anderen Milchprodukte
Ziegenkäse
Schafskäse
vorwiegend Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen
Nesselsucht

Milcheiweißallergie

(Sensibilisierung auf Casein)

Alle Milchprodukte außer Käse

Hartkäse wie z.B. Bergkäse        Emmentaler                   alle Schimmelkäse wie    Camembert, Brie           Blau- und Rotschimmelkäse          

Juckreiz, Brennen auf der Zunge, Kopfschmerzen, Herzrasen, Magen- und Darmbeschwerden Histaminintoleranz
Kleine Mengen Joghurt,
Kefir, Schnittkäse
Milch, Buttermilch,
Sahne, Schmand, Quark
Eis
Blähungen
Durchfall
Laktoseintoleranz
Alle Magerprodukte,
Butter nur in kleinen Mengen
Fettreicher Käse
Sahnetorte
Frittierte Speisen
Bauchschmerzen Cholelithiasis
(Gallensteinleiden)
fettarmer Joghurt Trinkmilch Sodbrennen
Aufstoßen
Speisenröhrenreflux,
Gastritis

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie einen Beratungstermin, dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0521/173270
oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.